Willkommen beim Gurkenkönig!

Nicht “nur” eine Gurke & Kraut… Kreationen & Rezepte

Die “Gurke” an sich war den Völkern der Antike nicht unbekannt. Beweise zeigen, dass im alten Ägypten Gurken bereits angebaut wurden, das bezeugen alte Tempelfresken. Auch die alten Römer kannten die Gurke. Ausserdem wurden bei ihnen schon Pflanzen in Gläsern herangezüchtet. Aber erst um 1600 kam die Gurke in den Spreewald, wo Slawische Völker die als erste die Milchsäuregärung durchgeführt und somit die Guken eingelegt haben sollen. Ein Berliner Schriftsteller und approbierter Apotheker machte einst die Feststellung, die Spreewaldgurke stehe an der Spitze der landwirtschaftlichen Produkte im Spreewald. Theodor Fontane hatte auch einen guten Grund das zu behaupten, denn die feuchten humusreichen Böden und das Klima im Spreewald unterstützen das Wachstum der Gurken. Der spezielle Geschmack der Spreewaldgurken resultiert aus ihrer Verarbeitungsform und den beigefügten Gewürzen. Nach dem Ende der DDR 1990, war die Spreewaldgurke eines der wenigen DDR-Produkte, die ohne Unterbrechung weiter erhältlich waren. Denn die Gurken des Spreewaldes sind, und das mit Recht, einfach delikat und sogar noch sehr gesund.  so gesund sind Gurken

100_6012Sauerkraut ist ein perfektes Naturprodukt. so gesund ist Sauerkraut Die heilende Wirkung wusste bereits der griechische Arzt Hippokrates im vierten Jahrhundert vor Christus zu schätzen.   Warum? Nun Sauerkraut besteht aus Weisskohl. Dieser wird in feine Streifen geschnitten und gestampft, so lange, bis der ausgetretene Saft das Gemüse vollständig bedeckt. Unter Zugabe von Salz verwandeln Milchsäurebakterien das Gemüse in einem natürlichen Gärprozess in Sauerkraut. Diese Bakterien stammen von der Oberfläche der Kohlstreifen und aus der Luft. Rohes Sauerkraut mit lebenden Milchsäurebakterien gibt es bei uns frisch und direkt aus dem Fass, deshalb ist es besonders knackig und mit Biss. Frisches Sauerkraut ist sogar megagesund. Es hilft unter anderem bei folgenden Leiden: – Verstopfung – – Abwehrschwäche – – Magen-Darm-Beschwerden – – Magen-Darm-Geschwüre – – Vitamin-C-Mangel – – Gewebsübersäuerung (z. B. bei Rheuma und Gicht) – – erhöhte Blutzucker- und Blutfettwerte – Eine Sauerkrautkur ist besonders ratsam zur Abwehrstärkung und zur Darmreinigung. Ein kleiner Tipp: Essen Sie drei bis vier Wochen lang vormittags und nachmittags je 100 bis 200 Gramm frisches Sauerkraut. Geniessen Sie das Sauerkraut zu jeder Jahreszeit, Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Sauerkraut Rezepte                         

Der Gurkenkönig empfiehlt:

Sauerkrautsalat für 2 Personen: 300g Sauerkraut mit frisch gemahlenem Pfeffer und kaltgepressten Leinöl luftig vermischen, bei Bedarf Kümmel dazugeben, er verhindert Blähungen, nach Belieben mit feinen Kräutern abschmecken – fertig ist die natürliche Vitaminbombe …

hier: leckere Rezept-Vorschläge

 

Rezept: Gebratenes Sauerkraut

Unsere Kreationen

100_6015

 

Die Gewürzgurke in verschiedenen Geschmacksvarianten. Wie zum Beispiel Pfeffer, Knoblauch und Chili. Bestens geeignet als Gemüsebeilage für Raclette-Abende & Grillierpartys.

 

 

20150127_154426

 

 

Originale Senfgurke, einzigartig im Geschmack und speziell dafür angebaut.

 

20150127_154824

 

 

 

Der perfekte Gurkenmix, ein “HIGHLIGHT” – für jede Party! 

 

 

 

4 - Kopie

 

 

 

Die Honiggurke – für alle die es süss und herzhaft mögen! 

 

 

 

60x60 Salz - Kopie

 

 

Eingelegte Salzgurke, wie aus Oma´s Gurkentopf. 

 

 

 

 

Brühgurken - Kopie

Die Brühgurke (Saisonware) sehr mild im Geschmack!